top of page
  • Julian

Sag es mit Musik: Interview mit Luca Musto

Es ist gerade mal gute eineinhalb Jahre her, da schrieb ich für die Artist Support Kampagne vom Klunkerkranich einen Text über den fantastischen Luca Musto. Seitdem kamen zwar ein paar Releases dazu z.B. eine EP mit Coss, aber der Grundtenor bleibt gleich: Mit tausend Bezügen auf Tasche produziert sich Luca durch unterschiedlichste Styles und spinnt trotzdem einen roten Faden. Den Text für den Artist Support könnt ihr hier nachlesen:


"Luca Musto ist einer der spannendsten und tollsten Produzenten im Bereich Slow House & Downtempo. Tief verwurzelt und mit einer Liebe zu Soul, Jazz, Blues und HipHop kreiert Luca elektronische Tanz- und Chillmusik, die trotz eklektischer Herangehensweise eine klare Linie hat. Tiefe Grooves, mal psychedelische Klangwände, dann wieder klare Bezüge zu Beats und HipHop- das Luca Musto Universum ist so vielfältig wie aufregend. Seine aktuellsten Veröffentlichungen reflektieren den HipHop als Inspirationsquelle auf besondere Art und Weise: Luca steht vermehrt auch hinter dem Mikro- und was sollen wir sagen: Es ist so hypnotisch wie aufregend.

Seine Gangs sind Laut & Luise, Feines Tier und The Magic Movement, seine Bühnen findet er mittlerweile auf dem ganzen Globus verteilt. Umso großartiger, dass er in den letzten Jahren regelmäßig auch bei uns im Kranich als DJ vorbeischaute und immer was ganz spezielles abliefert, z.b. Vinyl-Sets. Was ganz spezielles liefert Luca auch am kommenden Freitag ab: Eine neue Platte mit Remixes von Xinobi und Mosley JR"


Ich freue mich sehr, dass Luca seine Plattenkiste für uns geöffnet hat.


---------------------------


Sag es mit Musik: Interview mit Luca Musto


Bei welchem Track bekommst du die meisten Nachfragen nach der Song ID?


Oftmals bei eigenen, unveröffentlichten Produktionen. Eine ganze Weile lang war es

dieser Track von mir:


Es ist fünf Uhr morgens auf einem Festival. Die Dämmerung ist da, zehn Minuten später

bricht die Sonne am Horizont durch. Der Veranstalter kommt zu dir und sagt „drei Tracks

noch!“ Was spielst du?





Welches Release hat dich zuletzt umgehauen?



Welche drei Produktionen haben deine eigenen Produktionen am meisten beeinflusst?






Von welchem Track würdest du gerne mal einen offiziellen Remix machen?


Commentaires


bottom of page